BERICHT vom 8. EGÖD-Kongress: Unsere Ziele für hochwertige öffentliche Dienste - Lebensqualität 2009 - 2014

- [Endfassungen er vom Kongress angenommenen Entschließungen->art5610]

{(Brüssel, 9. Juni 1009)} Für die Kongressperiode 2009 – 2014 hat der EGÖD folgende Entschließung für hochwertige öffentliche Dienste angenommen:

Die Entschließung bekräftigt:

„Hochwertige öffentliche Dienste – Lebensqualität” – Diese Entschließung fordert den EGÖD auf, seine Kampagne für die EU-Gesetzgebung zum Schutz des öffentlichen Dienstes und für ein EU-Aktionsprogramm zu ‚hochwertigen öffentlichen Diensten‘ fortzusetzen.

Sie fordert außerdem, dass die Dimension hochwertiger öffentlicher Dienste besser in die sektorenspezifische Arbeit des EGÖD und den sozialen Dialog integriert wird und dass der EGÖD auf eine strukturiertere Kooperation mit entsprechenden europäischen Gewerkschaftsverbänden hinarbeitet, wenn es um Probleme des öffentlichen Dienstes geht.
Das Thema wurde von der EGÖD-Vorsitzenden Anne-Marie Perret (abgebildet) vorgestellt.

Anne-Marie Perret erwähnte, dass die Prinzipien und Werte des EGÖD auf den geltenden Prinzipien und Werten des öffentlichen Dienstes beruhen, wie sie in Richtlinien und Maßnahmen der EU definiert werden (§ 20 der Entschließung).

Sie erwähnte außerdem, dass der EGÖD ein „EU-Aktionsprogramm zu hochwertigen öffentlichen Diensten“ fordert, das auf dem von den 27 EU-Regierungen 2008 verabschiedeten Protokoll zum Thema öffentliche Dienste basiert (§ 10 der Entschließung).
Sie sagte: Wir verpflichten uns dazu, die Arbeitsbedingungen für Beschäftigte im öffentlichen Dienst zu schützen und zu verbessern.

Der öffentliche Sektor braucht gut geschultes und gut bezahltes Personal in ausreichender Zahl."

Die folgenden Kongressteilnehmer sprachen während der Debatte über die Entschließung:

- Valdis KERIS, LVSADA, Latvia
- Helena RODRIGUES, STE, Portugal
- Gerry GALLAGHER, Unison, UK
- Ylva THÖRN, Kommunal, Sweden
- Mahmut ARSLAN, HIZMET-IS, Turkey
- Anne BALTAZAR, FGF-FO, France
- Vincent BLOUET, CGT, France
- Jan DAVIDSEN, Fagforbundet, Norway
- Giovanni FAVERIN, FP-CISL, Italy + Mediterranean

- [Endfassungen er vom Kongress angenommenen Entschließungen->art5610]

More like this